Aktuelles

16. März 2022 // Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung  findet statt:

  • Veranstaltungsort: Aula der Astrid-Lindgren-Schule, Landstraße 54, 30890 Barsinghausen

  • Datum: 16. März 2022

  • Uhrzeit: 18.30 Uhr

9. und 16. Februar 2022 // Einführungsseminar

Unter Einhaltung der Distanz- und Hygieneregeln wird Karin Hahnefeld ein Seminar für Mentoren anbieten. Damit auch neue Mentoren sich schnell und gut in die Mentorentätigkeit einarbeiten können, wird es einige Hinweise dazu geben. Wie kann ich in der Corona-Pandemie die Lesestunde gestalten. Auf was muss ich besonders achten? Dieses und vieles mehr werden in zwei Stunden vermittelt. 

4. Dezember 2021 // Buchgeschenke für die Lesekinder

Der Rotary Club Bad Nenndorf unterstützt mit 1.000 € die Lesekompetenz von Grundschülern und stellt dem Verein MENTOR 100 Bücher zur Verfügung, die in der Ernst-Reuter-Schule in Egestorf übergeben werden. 

In der Adventszeit Zeit werden die Bücher mit reizvollen Titeln wie „Faustdicke Freunde“, „Gefahr im Sausewald“, „Florentine oder wie man ein Schwein in den Fahrstuhl bekommt“ und andere Exemplare weihnachtlich verpackt und an die Kinder verschenkt. Anschließend lesen die Mentoren gemeinsam mit den Kindern die spannenden und altersgerechten Texte. Die Vorstandsmitglieder von MENTOR Ursula Barz und Karin Hahnefeld berichten, dass die Grundschüler ein bis drei Jahre von den Leselernhelfern unterstützt werden, manchmal sei aber auch eine Betreuung in höheren Klasse nötig und sinnvoll. Edith Lutterbüse, Schulleitung der Ernst-Reuter-Schule in Egestorf und die Pädagogin Svenja Eilert koordinieren die Lesementoren und zeigen sich begeistert über die sinnvolle Ergänzung zurWeiterentwicklung der Lesekompetenz ihrer Schützlinge.  

 Die Finanzierung der Bücher übernimmt der Rotary Club Bad Nenndorf, der sich neben vielen anderen Diensten an unserer Gesellschaft insbesondere für die Förderung von Bildung und Erziehung einsetzt. „Deshalb unterstützen wir im Rahmen des Projektes „Lesen lernen – Leben lernen“ gerne MENTOR - Die Leselernhelfer Barsinghausen-Schaumburg e.V. mit dem Ziel, junge Menschen mit Neugier und Freude auf das selbstbestimmte Leben vorzubereiten“, so der rotarische Freund Rüdiger Bax, der verantwortlich für die gemeinnützigen Projekte des Clubs ist. Die aktuelle Bücherübergabe ist Teil eines Gesamtbudgets in Höhe von 1.000 € für dieses Projekt.

Das Bild zeigt von Links: Svenja Eilert, Karin Hahnefeld, Edith Lutterbüse, Rüdiger Bax, Ursula Barz und Reinhard Meyer.

16. Oktober 2021 // Hygieneartikel an die Mentorinnen und Mentoren verteilt.

ROSSMANN, langjähriger Förderer des Bundesverbandes „MENTOR - Die Leselernhelfer“, hat gemeinsam mit dem Hersteller von Sagrotan (Reckitt Benckiser) allen MENTOR-Vereinen bundesweit Desinfektionstücher und -gel gespendet.

Diese Hygieneartikel können die Mentorinnen und Mentoren mit in die Schule nehmen, um dort bei Bedarf Hände, Klinken usw. zu desinfizieren. Auch unser Verein profitierte davon und Ursula Barz und Karin Hahnefeld haben am Samstag, dem 16. Oktober 2021, die Hygieneartikel an die Mentorinnen und Mentoren verteilt. 

6. September 2021 // Leselernhelfer: MENTOR-Vorstand wiedergewählt

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde der Vorstand des Vereins „MENTOR – Die Leselernhelfer Barsinghausen-Schaumburg e.V.“ einstimmig im Amt bestätigt. 

Der Vorstand von links: Karin Hahnefeld (2. Vorsitzende), Ursula Barz (1. Vorsitzende) und Andreas Barz (Schatzmeister)

Der Verein blickte auf ein schwieriges Schuljahr zurück, in dem wegen Corona keine persönlichen Treffen mit den Lesekindern stattfinden konnten. Auch die Veranstaltungen zum zehnjährigen Jubiläum des Vereins mussten verschoben werden.

Die Vorsitzende, Frau Barz, bedankte sich bei allen Mentorinnen und Mentoren, den Mitgliedern und den Sponsoren, dass sie dem Verein die Treue gehalten und ihn weiter unterstützt haben. Das Vereinsleben stand aber nicht still. Es bestand weiterhin ein reger Austausch mit den Schulen und dem Bundesverband. Hygienekonzepte wurden entwickelt und nach Möglichkeiten gesucht, die Mentorentätigkeit weiterführen zu können. Auch die Möglichkeit der Videokonferenz über einen eigenen Serverplatz wurde eingerichtet.

Jetzt blickt der Verein mit Zuversicht in das neue Schuljahr, in dem sich die Mentorinnen und Mentoren endlich wieder persönlich mit den Lesekindern treffen können. 

 Was die Presse dazu berichtet, lesen Sie hier: