Aktuelles

23. Januar 2023 und 8. März 2023 // Mentorentreffen

Bei diesem Treffen werden die Mentorinnen und Mentoren die Möglichkeit erhalten, sich untereinander über ihre Leseförderung auszutauschen. Es wäre schön, wenn viele Mentorinnen und Mentoren kommen, die schon länger dabei sind, damit sie von ihren Erfahrungen gegenüber den neuen Mentoren berichten können. Um uns gegenseitig zu schützen, bitten wir eine Mund- Nasenbedeckung zu tragen. 

  • Ort: Astrid-Lindgren-Schule, Landstraße 54, Barsinghausen

  • Datum: 23. Januar  2023 und 8. März 2023 

  • Uhrzeit: 18.00 Uhr

20. Januar 2023 und 5. Mai 2023 // Buchausleihe

Der Bücherschrank wird geöffnet:

  • Ort: Bert-Brecht-Schule, Schulstraße 5, 30890 Barsinghausen

  • Datum: 20. Januar 2023 und 5. Mai 2023 

  • Uhrzeit: 16.00 bis 17.00  Uhr

 

Es besteht in dieser Zeit die Möglichkeit, Bücher und Spiele aus unserem Fundus zu tauschen. Außerdem haben wir neue Bücher und Spiele gekauft, die wir gern weitergeben würden. Vereinzelnt sind sie auch in zweifacher Ausführung vorhanden. 

6. Oktober 2022 // Buchgeschenke

Wir danken Dirk Rossmann und „MENTOR – Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. für die geschenkten Bücher.

Das erste Kinderbuch von Dirk Rossmann erzählt die Geschichte vom Tintenfisch Tintoretto, der viele Abenteuer erlebt und Freundschaften schließt. Aber auch die Umweltverschmutzung und der Klimawandel spielen in dem Buch eine Rolle.

Beim nächsten Mentorentreffen besteht die Möglichkeit sich dieses Buch auszuleihen, um mit seinem Lesekind in die Unterwasserwelt von Tintoretto einzutauchen.

18. September 2022 // Tag der Ortsteile

Tag der Ortsteile litt unter schlechtem Wetter

Trotz ungünstiger Wetterprognosen hatten wir am Sonntag, 18. September 2022, beim Barsinghäuser „Tag der Ortsteile“ einen Info-Stand neben dem Bücherhaus am Thie aufgebaut.

Der gesamte Vorstand, sowie zwei Mentoren hatten sich im Vorfeld bereit erklärt, einen Standdienst zu übernehmen, um die Besucherinnen und Besucher über die Mentorentätigkeit zu informieren und in der Hoffnung; neue Lesementorinnen und Lesementoren sowie Mitglieder zu gewinnen. 

Aufgrund des Wetters kamen leider weniger Besucher als erhofft. Trotzdem gab es einige, die sich über unsere Arbeit informierten und sich eine Tätigkeit als Lesementor vorstellen können.

Wir hoffen sehr, dass es nicht nur beim Interesse bleibt und wir bald Zuwachs unter den Mentoren und Mitgliedern vermelden können. 

3. September 2022 // Studienfahrt nach Bückeburg

Gelungene Studienfahrt nach Bückeburg

Am Samstagvormittag, dem 3. September 2022 trafen sich 20 Mentorinnen und Mentoren sowie Vorstandsmitglieder am Bahnhof Barsinghausen, um zu einer gemeinsamen Studienfahrt nach Bückeburg zu starten. Die schon obligatorische Verspätung der S-Bahn konnte die Stimmung nicht trüben und so traf man gut gelaunt gegen 11:30 Uhr in Bückeburg ein.

Dort wartete bereits die Stadtführerin auf die Gruppe. In einem 90-minütigen Rundgang brachte Sie uns die Geschichte der ehemaligen Residenzstadt näher. Wir besichtigten die historischen Gebäude und Plätze, aber auch einige „Bausünden“ gab es zu bestaunen.

Höhepunkt des Rundganges waren sicherlich der Besuch der prachtvoll ausgestatteten evangelischen Stadtkirche sowie das Fürstenschloss mit seinem großzügig angelegten Schlosspark.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Hof-Apotheke blieb den Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch Zeit für eigene Unternehmungen in der Stadt, bevor man sich gegen 16:30 Uhr wieder auf den Heimweg machte.

Nach der Ankunft gegen 17:30 Uhr in Barsinghausen gab es ein herzliches Dankeschön an Karin Hahnefeld für die großartige Organisation der Reise.  

Fazit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Ein rundum gelungener Tag!

8. August 2022 //„Lesementoren dringend benötigt!“

 Auch in unserer Region sorgen der massive Lehrkräftemangel und die Wissenslücken, die viele Schülerinnen und Schüler aufgrund der pandemiebedingten Schulschließungen immer noch haben, für einen erhöhten Bedarf an individueller Förderung für Kinder und Jugendliche.

Ehrenamtliche Leseförderung an den Schulen ist eine gute und wichtige Aufgabe, damit alle Schüler richtig lesen lernen.

Schon vor Corona konnten rund 20 Prozent der Schülerinnen und Schüler nicht richtig lesen. Der häufige Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht und zuletzt massiver Unterrichtsausfall haben diese Situation dramatisch verschärft. Dabei ist das Lesen die Basis für das Lernen in allen Fächern. 

Die Nachfrage der Schulen an uns ist enorm gestiegen. Wir könnten noch viel mehr ehrenamtliche Lesementorinnen und Lesementoren an die Schulen vermitteln, damit sie dort Kinder und Jugendliche unterstützen. Wir sehen, dass auch ein Jahr nach Öffnung der Schulen viele Schülerinnen und Schüler keine oder zu wenig Förderung erhalten. Es besteht die Gefahr, dass sie keinen Schulabschluss machen können und in ein Leben ohne Berufsausbildung und ohne gesellschaftliche Teilhabe abrutschen. Wer sie jetzt nicht auffängt, hängt sie wissentlich ab.

Unter dem Dach des MENTOR-Bundesverbands unterstützen 13.000 Mentoren deutschlandweit 16.600 Kinder und Jugendliche mit nachgewiesenem Erfolg. Das 1:1-Förderprinzip von MENTOR gibt dabei den Ausschlag. Der MENTOR Bundesverband hat eine repräsentative Umfrage zum Thema „Ehrenamtliche Leseförderung“ beim Meinungsforschungsinstitut YOUGOV in Auftrag gegeben. Die erfreulichen Ergebnisse finden Sie unten.

Wer selbst aktiv werden möchte, kann sich bei „MENTOR - Die Leselernhelfer Barsinghausen-Schaumburg e. V.“ als Lesementor einsetzen. Kontakt zum Verein über Tel. 05105/1703 oder info@]mentor-barsinghausen-schaumburg.de.

.