Seminar zur Sprachförderung

Print Friendly, PDF & Email

Das Seminar am 18. April 2015 – ein kurzer Überblick

Schon im vergangenen Jahr wurden die Verantwortlichen unseres Vereins auf die Flüchtlingskinder aufmerksam, die ohne jegliche Deutschkenntnisse in die verschiedenen Schulen eingeschult wurden. Um unsere MentorInnen entsprechend auf diese Kinder vorzubereiten, wurden die Referentinnen gebeten, ein entsprechendes Seminar zu konzipieren. So entstand das Seminar „Sprachförderung als Aufgabe – Mentoren als Sprachbegleiter“.

Und deshalb saßen trotz des schönen Wetters am 18. April 19 MentorInnen wieder etliche Stunden auf der Schulbank. Der theoretische Teil machte allen TeilnehmerInnen klar, wie schwer die deutsche Sprache eigentlich zu erlernen ist. Es sind nicht nur die vier Fälle, die Schwierigkeiten machen, sondern auch die Verben, die durch unterschiedliche Vorsilben inhaltlich verändert werden können. Und die zusammengesetzten Nomen und und und…

Im praktischen Teil wurde mit Wörtern gespielt. Es wurden Elfchen erstellt zu einem bestimmten Thema, ein Würfelspiel ausprobiert. In einem Legespiel mussten gegensätzliche Adjektive gesucht und zu einem Stern zusammengesetzt werden.

Die 5 Stunden vergingen wie am Flug. Mit großem Lob an die Referentinnen gingen alle TeilnehmerInnen zufrieden ins verdiente Wochenende.