Mentorenausflug 2016 nach Lüneburg

Print Friendly, PDF & Email

Studienfahrt nach Lüneburg am 10. September 2016

Es war alles so gut geplant: Trotz einiger kurzfristiger Absagen hatten wir genug Niedersachsen-Tickets gekauft und alle Mitfahrer*innen waren pünktlich. Dann in Hannover die böse Nachricht: Der Zug nach Lüneburg fällt aus! Der nächste fährt erst in einer Stunde!
Zum Glück war das Wetter gut – die Sonne schien und es war herrlich warm.
Aber das vorgesehene Programm war natürlich nicht zu halten. Nach mehreren Telefongesprächen mit dem Tourist-Büro in Lüneburg konnte wenigstens die eine Führung „Hinterhöfe in Lüneburg“ noch stattfinden, allerdings auch erst um 15. Uhr. Ebenfalls um 15 Uhr eine zweite Führung durch die Innenstadt. So mussten wir das Ziel dieser Fahrt doch nicht aufgeben. Erleichtert und glücklich über diese Möglichkeit genehmigten wir uns in der Eisdiele noch einen Cappuccino.
Nach einer ereignislosen Fahrt kamen wir etwa um 12.30 in Lüneburg an. Inzwischen war es ziemlich warm geworden und den meisten war nach etwas zu Trinken und zu Essen zu Mute. Am Stint lockten uns die Bänke und Tische unter den hohen Bäumen – dort konnte man es gut aushalten. Nach einer leichten Stärkung trafen wir uns alle am Tourist-Büro, wo wir später dann von zwei netten Damen in Empfang genommen wurden.
Nach den interessanten Führungen ging es langsam und gemütlich zum Bahnhof. Und dieses Mal fuhren alle Züge und es waren auch alle pünktlich – Züge und Teilnehmer.
So im Nachhinein war es doch noch ein schöner Tag.

Schreibe einen Kommentar