Mentorenausflug 2014 nach Goslar

Print Friendly, PDF & Email

In diesem Jahr führte die jährliche Studienfahrt die Barsinghäuser Lesementoren am 27. September in die alte Kaiserstadt Goslar. Mit dem Niedersachsenticket der Bundesbahn wurde Goslar bequem und sicher erreicht. Eine Fremdenführerin erwartete die Gruppe am Achtermann. Diese Frau erwies sich als Glückfall. So kundig, ausführlich und humorvoll wie selten führte sie durch die verwinkelten Gassen. Vorbei ging es an der Stadtmauer und den früheren Standesamt vorbei die Münzstraße entlang über den Schuhhof zum Mönchehofmuseum, dem Museum für moderne Kunst. Weiter zum Siemens-StammhausSiemenshaus, dem barocken Stammhaus der Familie Siemens. Dort wurden vor allem die im Innenhof kunstvoll gemauerten Gefache der Mauern und der gut erhaltene große Brauofen bewundert. Aufgefallen sind der Gruppe die vielen Zeugnisse moderner Kunst, die vor dem Hintergrund jahrhunderte alter Gebäude einen besonderen Kontrast bilden. An der Kaiserpfalz endete der gut zweistündige Stadtspaziergang. Auf dem Weg zum Marktplatz konnte noch einen Blick in das St. Annenhospital von 1488 geworfen werden. Ein gemeinsames Mittagessen im Brauhaus beendete den offiziellen Teil. Danach erkundeten die Mentorinnen und Mentoren Goslar noch in Eigenregie. Viele idyllische Winkel, z.B. an der Goose entlang wurden noch entdeckt. Ganz begeistert und beeindruckt von dem Gesehenen und Gehörten wurde Barsinghausen am Abend erreicht.

Schreibe einen Kommentar